Der ePost-Brief der Deutschen Post und das scannen lassen seiner Briefpost

Ich habe schon lange eine ePost-Brief-Adresse bei der Deutschen Post. Briefe per ePost versenden zu normalen Porto-Gebühren über das Web galt ja lange als überflüssig und teuer, du auch kostenlos Emails verschicken kannst.
So, nicht jeder hat eine Email-Adresse und nicht jeder hat eine ePostbrief-Adresse und nicht jeder hat eine Telefon-Nummer die man kennt.
Ich habe auch nicht stets eine Briefmarke, Briefpapier und Briefumschläge zur Hand, so ist das Briefe schreiben über epost.de schon praktisch, auch mit der klassischen Zustellung.
Der Vorteil nebenbei auch noch ist, eine Kopie des Briefes du stets gespeicherst hast.

Neuerdings kannst du deine häusliche Briefpost auch scannen lassen, gedacht bei Abwesenheit, dabei wird deine Post digitalisiert und du bekommst eine Epost-Nachricht über die Eingänge, wobei du dir dann deine Post in deiner Epost-App durchlesen kannst.
Schneller als der Briefträger kommen kann! Dein mobiler Briefkasten!
Deine Briefe werden gesammelt und nach Termin zugestellt.
Das ist nicht jedermanns Sache, da die Post geöffnet wird. Es soll vertraulich sein, muss halt jeder selber entscheiden. Ich jedenfalls finde die Möglichkeit nicht ausser Acht zu lassen, da die Erreichbarkeit so sicher gestellt werden kann und unter Umständen verlässlicher ist, als dein Nachbar.

Bitte bewerte diesen Beitrag

Mobiles Prepaid Festnetz-Telefon über einen Web-Telefonanbieter

Witzig oder? Mobiles Festnetz! Jeder glaubt ja heute noch mit einer Festnetz-Telefonnummer hätte man auch ein Festnetz-Telefon und wäre dann z.B. nur am Wohnort erreichbar, das war einmal!
Du kannst dir heutzutage einen Web-Telefonanschluss einrichten, mit einer Festnetznummer, wahlweise mit einer ortsbezogenen Vorwahl oder nationalen Vorwahl (03222) aus dem Pool deines Web-Anbieters, wobei das Festnetztelefon dann über eine App deines Handy läuft.
Übrigens, eine nationale Festnetznummer bekommst du auch automatisch beim Einrichten eines Email-Kontos auf arcor.de
Mein Telefonanbieter ist portunity.de Die Einrichtung und die Telefonnummer ist kostenlos, die App für das Handy heisst Zoiper.
Alles ohne Vertrag und Grundgebühr, zum telefonieren kannst du ein Guthabenkonto aufladen ab 5€. Die Telefonie ist dann zu Festnetz-Preisen, wobei du dir die Preisliste des Anbieters durchlesen solltest.
Deinen Anrufbeantworter kannst du selber einrichten und Nachrichten als Email zuschicken lassen, im Gegensatz zur Mailbox eines Handys du eine SMS bekommst.
Da dieses mobile Web-Telefon nun über dein Handy läuft und auch Akku frisst, wird es auch nicht stetig im Betrieb sein, entscheidend ist dann die Email-Benachrichtigung.
Das Webtelefon setzt allerdings einen guten mobilen Empfang deines Sim-Karten-Anbieters voraus. Bist du in einem Funkloch als Beispiel, läuft dann nichts.
Für alle die sonst nur mobile Telefonnummern hatten und bisher keinen klassischen Festnetz-Vertrag wollten, ist das eine Alternative, zumal immer wieder die Angabe einer Festnetznummer verlangt wird.

Bitte bewerte diesen Beitrag

Das Telefonbuch

Sehr empfehlenswert auf dastelefonbuch.de ein Konto zu haben! Ein Eintrag im Telefonbuch ist inzwischen auch möglich ohne einem Festnetzanschluss der Telekom! Jetzt kannst du auch eine oder gleich mehrere Handy Sim-Karten registrieren lassen und wahlweise für einen Eintrag in das Telefonbuch und/oder Das Öffentliche veröffentlichen lassen.
Auf der Webseite von dastelefonbuch.de hast du dann auch deinen persönlichen Bereich in dem du eine Kontaktliste anlegen kannst. Der Vorteil dieser Kontaktliste ist, du jeden Kontakt kostenlos anrufen oder simsen kannst. Pro Monat hat jeder 300 Frei-Minuten zum telefonieren plus 100 SMS frei, welche monatlich wieder aufgestockt werden.
Änderungen deiner mobilen Telefonnummern sind schnell erledigt, so kannst du deine Erreichbarkeit stets im Web aktuell halten. Die Print-Ausgabe des Telefonbuchs daher nicht immer auf dem neuesten Stand sein kann.
Vielleicht noch ganz wichtig zu erwähnen: Deine Angaben werden von der Redaktion des Telefonbuchs überprüft, was am Anfang nach deiner Registrierung dauern kann. Welche Angaben allerdings dann auch veröffentlicht werden, kann jeder wählen oder abwählen. Da sollte sich jeder schon die Mühe machen alles genau durchzulesen.

Bitte bewerte diesen Beitrag

Veröffentlicht unter Web

GPS aufgezeichneten Track auf Gpsies hochgeladen

Meine letzte Radtour von Melsungen nach Homberg. Man achte auf das Höhenprofil. http://www.gpsies.com/map.do?fileId=vvihzwvmslzcbyei

Bitte bewerte diesen Beitrag